Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 80
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr
Infotelefon für Reiseveranstalter
0391-568 99 81
Blick auf die Lutherstadt Eisleben

Lutherstadt Eisleben

Meilensteine im Lebenslauf von Martin Luther

Marktplatz Lutherstadt Eisleben
Marktplatz Lutherstadt Eisleben

Inmitten des Mansfelder Landes, etwa 35 Kilometer westlich von Halle (Saale), liegt die beschauliche Lutherstadt Eisleben.

Wer hätte im 15. Jahrhundert ahnen können, dass sie einmal Weltgeschichte schreiben würde? Immerhin ist die Lutherstadt Eisleben heute eine der wichtigsten Städte im Leben Martin Luthers und daher Heimat von UNESCO-Welterbe.

Hier wurde Luther als Sohn einer Bergmannsfamilie am 10. November 1483 geboren, hier starb er 1546. Sein Geburtshaus beherbergt die ständige Ausstellung „Von daher bin ich – Martin Luther und Eisleben“. Rund 250 Exponate erzählen von der Herkunft des Reformators, von der Bergbautätigkeit des Vaters, von der Frömmigkeit und Spiritualität des Mittelalters sowie von der Taufe und dem Leben Martin Luthers.

Sehenswert ist außerdem die Petrikirche aus dem 15. Jahrhundert, unter deren Turmgewölbe Martin Luther getauft wurde. Auf dem Marktplatz der Lutherstadt Eisleben erhebt sich das Lutherdenkmal von 1883, das einen der wichtigsten Momente im Leben des Reformators darstellt: Selbstbewusst zerreißt er die Bannbulle des Papstes. In Luthers Sterbehaus geht es um Luthers Verhältnis zum Tod. 

Mehr Informationen zu den Luthergedenkstätten in der Lutherstadt Eisleben erhalten Sie hier.

Von daher bin ich – Martin Luther in Eisleben

Luthers Geburtshaus
Luthers Geburtshaus

Am 10. November 1483 wird Martin Luther in Eisleben geboren. Die Dauerausstellung „Von daher bin ich – Martin Luther und Eisleben“ begibt sich auf die Spuren der Familie Luther.

In Luthers Geburtshaus erzählen rund 250 Exponate von der Herkunft des Reformators, der Bergbautätigkeit des Vaters, der Frömmigkeit und Spiritualität des Mittelalters. Thematisiert wird aber auch die Taufe Luthers am Martinstag des Jahres 1483. Die Taufe war das wichtigste Ereignis, das Luther für immer mit Eisleben verband. Ein zentrales Exponat ist ein Taufstein der Petrikirche aus dem Jahr 1518. Im Erdgeschoss des Geburtshauses ist die Wohnung der Familie nachempfunden und gewährt tiefe Einblicke in das Alltagsleben der Luthers. 

Sein Geburtshaus ist ein typisches bürgerliches Wohnhaus. Schon früh hat man an dieser Stelle dem größten Sohn der Stadt gedacht: Bereits Ende des 17. Jahrhunderts war hier ein Museum für die Lutherpilger eingerichtet. Es ist also eines der ältesten Einrichtungen dieser Art. Seit 1996 zählt Luthers Geburtshaus zum UNESCO-Welterbe

Mehr Informationen zu Luthers Geburtshaus und aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.


Noch mehr lesen

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 80
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information & Buchen

Individualreisende:

0391-568 99 80 

Reiseveranstalter:

0391-568 99 81

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Rote große Buchstaben D und B, rot umrandet: Das Logo der Deutschen Bahn