Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 80
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Tourismustag 2019

Der Tourismustag 2019 findet in Dessau statt

Tourismustag Sachsen-Anhalt 2019 in Dessau

Können wir auch nachhaltig? – Qualität, Mobilität, Regionalität #moderndenken

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt stark an Bedeutung: Klimawandel, Greta Thunberg oder Naturkatastrophen bestimmen zunehmend die mediale Landschaft. Dabei beschränkt sich der Nachhaltigkeitsgedanke aber nicht nur auf Umwelt- und Klimaschutz, sondern bezieht ebenso ökonomische und soziale Aspekte mit ein.

Auch die deutsche Tourismusbranche beschäftigt sich mit diesem Megatrend und setzt auf entsprechende Angebote. Wie sieht es damit in Sachsen-Anhalt aus? Ist das Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit auch bei den Akteuren im Land hinreichend ausgeprägt? Der Tourismustag 2019 stellt sich dieser Frage – mit informativen Impulsreferaten sowie vertiefenden Workshops mit starkem regionalen Bezug.

Die praxisnahen Workshops sollen Ideengeber sein und gleichzeitig auch Raum geben, um eigene Erfahrungen einzubringen und Frage- und Problemstellungen mit anderen Teilnehmern zu diskutieren.

Tagungsort

Radisson Blu Fürst Leopold Hotel
Friedensplatz 30
06844 Dessau-Rosslau

Auf einen Blick

Tourismustag 2019

Wann: Donnerstag, 14.11.2019
09:30 Uhr – 17:00 Uhr

Wo: Radisson Blu Fürst Leopold Hotel, Friedensplatz 30, 06844 Dessau-Rosslau

Wer:
Angemeldete Teilnehmer mit Ticket

Kontakt

Katrin Leiding

IMG   Investitions- und Marketing- gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Tel.: +49 391 568 99 84
Fax: +49 391 568 99 51
Mail: katrin.leiding@img-sachsen-anhalt.de 

Tickets

Programm

09:30 UHR
ANMELDUNG ZUR TAGUNG & GET-TOGETHER

Eintreffen der Gäste, Registrierung in der Lobby


10:00 UHR
BEGRÜSSUNG UND ERÖFFNUNG

Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Thomas Einsfelder, Geschäftsführer, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH


10:15 UHR
AUSZEICHNUNG SERVICEQUALITÄT DEUTSCHLAND IN SACHSEN-ANHALT

Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Lars-Jörn Zimmer, Vorsitzender Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V.


Porträtfoto von Claudia Brözel

10:45 UHR
KEYNOTE

Worte allein reichen nicht…
Prof. Dr. Claudia Brözel, Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Eberswalde

„Nachhaltig zu handeln ist keine strategische Option, die es gilt unter anderen auszuwählen – es bedeutet Verantwortung zu übernehmen und sich die Folgen des eigenen Handelns bewusst zu machen. Wenn wir in die Augen unserer Kinder und Enkel schauen, erkennen wir, dass „Nachhaltigkeit“ kein Marketinghype sein kann, sondern aus einer inneren Überzeugung kommt, die einen Lebensraum erhält anstatt zu übernutzen. Nachhaltigkeit heißt Verantwortung zu übernehmen für uns und den Lebensraum, der uns am Herzen liegt.“


Foto zeigt Lukas Krösslhuber

11:45 UHR
IMPULS

Lebens- und Erholungsraum Wilder Kaiser – Tourismus ist kein Selbstzweck
Lukas Krösslhuber, Geschäftsführer Tourismusverband Wilder Kaiser

„Wie definiert man den touristischen Erfolg einer Destination in Zeiten der Vollbeschäftigung? Was ist die richtige Balance aus touristischer Wertschöpfung und Wertschätzung von Mensch und Natur? Wirtschaftlich erfolgreiche Destinationen werden künftig Antworten auf genau diese Fragen finden müssen.“


12:45 Uhr
MITTAGSPAUSE UND NETWORKING


13:30 UHR WORKSHOP-SESSION I

14:30 UHR WORKSHOP-SESSION II

WORKSHOP 1

REGIONALITÄT – „Handgemacht Saale.Unstrut“
Antje Peiser, Geschäftsführerin Saale-Unstrut-Tourismus e.V.
Katharina Albrecht, Projektmanagerin Saale.Unstrut HANDGEMACHT

„Wir können nachhaltig und wir müssen! Dabei darf das Label der Nachhaltigkeit nicht nur als Marketingmaßnahme verstanden werden, sondern muss gelebt werden – nur so kauft es der Kunde!“


WORKSHOP 2

MOBILITÄT: „Mobilität neu gedacht“
Cathleen Scheiner, Projektmanagerin Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH
Martin Schulze, Innovations- und Nachhaltigkeitsmanager, Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V.

„Ja, wir können und wir wollen nachhaltig – der Bereich Mobilität bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Tourismus nachhaltig zu gestalten. Und die Neugier der Gäste auf zukünftige Fortbewegungsmittel sollten wir nutzen, um städtische Destinationen und den ländlichen Raum intelligent miteinander zu verknüpfen.“

WORKSHOP 3

QUALITÄT: „Qualität geht nachhaltig – TourCert“
Dr. Peter Zimmer, FUTOUR Tourismusberatung

„Im Zeitalter der Klimakrise kann die weitere Tourismusentwicklung nur noch nachhaltig, also umweltverträglich, sozialverantwortlich und wirtschaftlich ergiebig sein. Und dies glaubwürdig, nachvollziehbar, transparent und überprüfbar. Mit Bürgerbeteiligung, gemeinsam verabredeten Zielen, Strategien und Maßnahmen im Rahmen der Tourismusleitbilder und Masterpläne, um etwa Overtourism von vornherein zu vermeiden. Mit festgelegter Qualität in den drei Dimensionen Hardware, Software und Umwelt. Mit einem hohen Einsatz lokaler und regionaler Produkte und Dienstleistungen, um ein Profil zu gewinnen, aber auch lange Transportwege zu vermeiden. Mit konsequenter Ausrichtung auf Alternativen zum motorisierten Individualverkehr bei An- und Abreise sowie vor Ort.“


15:30 UHR
FAZIT DES TAGES


16:00 UHR
GET-TOGETHER UND AUSKLANG DER VERANSTALTUNG


17:00 UHR
RAHMENPROGRAMM

Führung durch das neue Bauhaus-Museum in Dessau

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 80
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Individualreisende:

0391-568 99 80 

Reiseveranstalter:

0391-568 99 81

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Rote große Buchstaben D und B, rot umrandet: Das Logo der Deutschen Bahn