Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 80
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Der Feengrotten-Kyffhäuser-Weg

Auf diesem Abschnitt des Fernwanderweges durchwandert man eine außergewöhnliche Kulturlandschaft mit schönen Blicken auf Saale und Unstrut sowie einige größere Ortschaften. Längere Abschnitte des Weges sind auf gut ausgebauten, teilweise asphaltierten Radwegen zurückzulegen.

Startort
 

Zielort
 

Wegbeschreibung

Auf dem dem Saale-Radwanderweg geht es zuerst von Camburg aus bis Kaatschen entlang des linken Saaleufers. Nach der Überquerung der Saale biegt der Weg rechts ab und führt über Rödigen zu den Ruinen Saaleck und Rudelsburg. Von hier geht es, wieder dem Radweg folgend, nach Bad Kösen, zurück auf die linke Saaleseite und an Weinbergen entlang im großen Bogen in Richtung Roßbach.

Auf dem Weg von Roßbach nach Kleinjena passiert der Weg den "Blütengrund", die Unstrut-Mündung in die Saale, und überquert zwischen Kleinjena und Großjena erstmals die Unstrut. Von hier geht es, nun entlang des Unstrut-Radweges nach Freyburg und hinauf auf die Neuenburg.

Der Weg verläuft entlang der Unstrut nach Zscheiplitz. An einem alten Kloster vorbei geht es in mehreren Schleifen durch einen alten Kalksteinbruch und um den Schafberg herum hinunter nach Weischütz. Wieder am Unstrut-Radweg entlang führt der Weg nach Laucha und über Dorndorf nach Burgscheidungen. Hier verlässt der Wanderweg den Radweg, quert die Unstrut und führt an Tröbsdorf  vorbei über die Felder bergan nach Nebra.

Von Nebra aus geht es am linken Unstrutufer entlang nach Wangen. Hier biegt der Weg in das Schwalbestal ab und führt hinauf nach Wippach und die Höhe am Bockberg. Nun geht es auf dem Kamm am Wald entlang und schließlich wieder hinab nach Memleben. An der alten Klosteranlage von Memleben wird die Unstrut wieder überquert, wonach es auf dem Damm entlang in Richtung Wendelstein mit seiner Burg weitergeht.

Von Wendelstein aus hält der Weg geradewegs auf den Ziegelrodaer Forst zu, wobei man am alten Roßlebener Kaliwerk samt Abraumhalde und jetziger Mülldeponie sowie Kompostierungsanlage vorbeikommt. Hat man diese hinter sich gebracht, geht es vorbei an der archäologischen Fundstätte Steinkistengräber hinab nach Roßleben. Von dort aus geht es durch Felder in Richtung Artern, das man ab Bottendorf dem Unstrut-Radweg folgend über Schönewerda, Kalbsrieth und Ritteburg erreicht.

Beste Jahreszeiten

jan

feb

mrz

apr

mai

jun

jul

aug

sep

okt

nov

dez

Geo-Daten

Entfernung

64,5 km

Dauer

17:28 Std

Aufstieg

959 m

Abstieg

850 m

Höhenlage

103 m > 277 m

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 80
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Individualreisende:

0391-568 99 80 

Reiseveranstalter:

0391-568 99 81

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Rote große Buchstaben D und B, rot umrandet: Das Logo der Deutschen Bahn