Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 80
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr
Die Himmelsscheibe

Salzstraße

Aktiv auf alten Handelswegen

Pause am Saale-Unstrut-Tal
Salzstraße

Auf historischen Salzhandelswegen erkunden Sie per Rad Sachsen-Anhalts reizvollen Süden.

Die 128 Kilometer lange Salzstraße in Sachsen-Anhalt führt Sie von der sächsischen Landesgrenze durch die Saale-Elster-Aue in die Domstadt Merseburg. Weiter geht es zum Geiseltal und dem gleichnamigen See, einem ehemaligen Braunkohletagebau, der sich durch Flutung zum größten künstlichen Binnensee Deutschlands entwickelt hat.

Ihre Radtour auf der Salzstraße führt über Mücheln und Steigra zur Unstrut und nutzt zwischen Karsdorf und Wangen den Unstrut-Radweg. Wenn Sie weiter nach Nebra und Wangen fahren, kommen Sie am Besucherzentrum „Arche Nebra“ und am Fundort der „Himmelsscheibe von Nebra“ auf dem Mittelberg vorbei. Durch den Ziegelrodaer Forst radeln Sie dann auf der Salzstraße in Sachsen-Anhalt nach Allstedt. Folgen Sie dem Salzstraßen-Radweg weiter nach Oberröblingen. Von dort können Sie einen Weg in die Rosenstadt Sangerhausen oder den Harzvorlandradweg nehmen und bei Uftrungen Anschluss an den Harzrundweg finden.

Wer noch nicht aus der Puste ist, kann von der Salzstraße aus weitere Radwege in Sachsen-Anhalt erfahren: Beispielsweise gelangen Sie bei Merseburg zum Saale-Radwanderweg und bei Karsdrof und Wangen zum Unstrut-Radweg. Bei Wangen besteht außerdem ein Anschluss zum Himmelsscheibenradweg.

Noch mehr lesen

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 80
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Individualreisende:

0391-568 99 80 

Reiseveranstalter:

0391-568 99 81

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Rote große Buchstaben D und B, rot umrandet: Das Logo der Deutschen Bahn